kleinLaut Festival, Riniken

Das kleinfeine und lautbunte kleinLaut Festival in Riniken zelebriert die Freude an Musik unter freiem Himmel. Musikalische, kulinarische und rahmenprogrammliche Köstlichkeiten stehen auf der Festivalkarte.

Tanzen in der Nacht, entdecken am Tag
Das kleinLaut Festival bietet etwas aus fast jeder Musiksparte. Eine ausgewogene Durchmischung von regionalen, nationalen und internationalen Bands und DJs steht im Zentrum. Neben der Musik bieten wir ein facettenreiches Rahmenprogramm, beispielsweise mit Sonnenuntergang-Yoga und einer Käfertour. All das verleiht unserem Festival dank Miteinbezug der Besucher seinen individuellen Charakter.

Kulinarisches Verwöhnprogramm
Tofuschnitten und Fleischtiger kommen bei uns auf ihre Koste. Alle frischen Zutaten für das hauseigene Essen entsprechen dem Bio-Standard und werden, genau wie das Bier, regional bezogen. Das Verwöhnprogramm wirkt sich auch auf die Umwelt aus: dank Echtgeschirr und recycelbaren Bechern.

Hübsch gemacht – selbst gebaut
Ca. 200 Helfer ermöglichen eigene Bauten (wie ein Piratenschiff) und aufwändige Deko. So entsteht eine gemütliche Atmosphäre, in welcher die Zeit vergessen und genossen werden kann.

www.kleinlautfestival.ch
www.facebook.com/kleinlaut.festival

Festival des Arcs, Ehrendingen

Das alternativkulturelle Open Air deckt musikalisch ein breites Spektrum ab. Das Booking widmet sich der Förderung regionaler Musikschaffender, setzt aber auch auf überregionale und transnationale Bands. Daneben besteht mit der Einbindung von Figurentheater, Schreibwerkstätten, Performancekunst, Tanz und Akrobatik als zweite Säule des Festivals ein non-musikalisches Programm und – als dritte Säule – ein jeweils rege und lebhaft besuchter Kinder- und Familiennachmittag.

Ursprung des Festivals
Seine Ursprünge hat das Festival des Arcs in einem von der lokalen SP-Sektion organisierten Open-Air-Konzert im Jahr 2000. Aus diesem Anlass entwickelte sich die Idee, ein jährlich stattfindendes Festival zu gestalten, das lokalen und regionalen Musikschaffenden die Möglichkeit bieten sollte, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Zunehmend übernahmen Personen aus den beteiligten Bands und ihrem Umfeld die Organisation des Festivals. 2002 gründeten sie als Trägerschaft des Open Airs den Verein Festival des Arcs. Heute besteht das Organisationskomitee aus 25 Personen.

Arc’n’Eye en hiver
Seit dem Jahr 2010 führt das Festival des Arcs zudem einen Winteranlass durch, das Festival des Arcs en hiver. Wie beim Sommeranlass kommen dabei möglichst unterschiedliche Musikrichtungen zum Zuge. Seit 2015 wird dafür mit dem Open Eye zusammengespannt und der Winteranlass als Arc ’n‘ Eye en hiver veranstaltet – ein Anlass, welcher die traditionelle Freundschaft zwischen den beiden Open Airs unterstreicht.

www.festivaldesarcs.ch
www.facebook.com/festivaldesarcs